Fraktion vor Ort: Altersgerechte Quartiersgestaltung in Duisburg-Bruckhausen

Am heutigen Tag informierten sich die 29 Abgeordneten der grünen Landtagsfraktion vor Ort in ihren Wahlkreisen über verschiedene Projekt der altersgerechten und inklusiven Quartiersentwicklung.

In diesem Rahmen besuchte die Abgeordnete Dr. Birgit Beisheim ein Projekt in Duisburg-Bruckhausen, das vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter gefördert wird. Dabei wurde sie von der Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Rat der Stadt Duisburg, Frau Claudia Leiße begleitet. Pfarrer Rüdiger Klemm von der evangelischen Gemeinde in Bruckhausen und Frau Edeltraud Klabuhn von der Entwicklungsgesellschaft Duisburg (EG DU) haben die beiden empfangen und ihnen über die Entstehung und die Besonderheit des Projekts berichtet.

„Das Projekt in Duisburg-Bruckhausen, welches im Wesentlichen von der Entwicklungsgesellschaft Duisburg und der evangelischen Kirchengemeinde getragen und organisiert wird, ist ein gutes Beispiel für die gemeinsame Ausgestaltung einer altersgerechten Quartiersentwicklung. Die besonderen Bindungen in der Nachbarschaft zeichnen diesen Stadtteil in besonderer Weise aus. Das Miteinander der verschiedenen Kulturen ist in Duisburg allgegenwärtig und auch in Bruckhausen wird dieses Miteinander durch die vielen Projektträger gemeinsam gefestigt. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen, die von den Bewohnerinnen und Bewohnern gut angenommen werden wie beispielsweise ein Nikolausmarkt, Nachbarschaftsfeste, Veranstaltungen zu bestimmten Themen oder ein Tag der offenen Gärten. Organisiert werden diese Angebote als Reaktion auf die Wünsche und Nachfrage der örtlichen Gemeinschaft. Diese festen Bindungen auch im Alter im Quartier zu halten, dass ist die Herausforderung der Politik. Dazu hat die rot-grüne Landesregierung ein Landesförderprogramm Pflege und Alter und einen Masterplan für altersgerechte Quartiere.NRW eingerichtet. Auch dieses Projekt in Bruckhausen wird von der Landesregierung mit diesen Fördermitteln unterstützt“, so Beisheim.

„Ein Problem ist die vorhandene Wohnbebauung des Stadtteils, der überwiegend aus alten Zechenhäusern besteht. Die Häuser haben natürlich einen ganz besonderen Charme, ein barrierefreier Umbau wäre allerdings nicht finanzierbar. Durch die Umsetzung des Stadtentwicklungsprojekts „Grüngürtel Nord“ hat sich bereits jetzt die Aufenthaltsqualität in dem Stadtteil Bruckhausen verbessert. Alte, leerstehende Häuser sind Aufenthaltsflächen im Grünen gewichen und der ÖPNV wurde an die tatsächlichen Bedürfnisse der Menschen vor Ort angepasst. An der Dieselstraße entsteht aktuell ein neuer Wohnkomplex, der zukünftig 41 barrierefreie Wohnungen anbieten soll. Gleich nebenan ist das schöne Gemeindehaus der evangelischen Gemeinde, das eine Art [nbsp]Zentrale des Quartierslebens darstellt. Hier kommen alle Menschen zusammen, genießen das Essen der Stadtteilküche und kommen ins Gespräch. Das Modell ist sicherlich beispielhaft und wird in Duisburg hoffentlich auch in anderen Stadtteilen mit einer hohen Altersquote Schule machen“, so Claudia Leiße, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rat der Stadt Duisburg.

Im Jahr 2004 initiierte die Entwicklungsgesellschaft der Stadt Duisburg gemeinsam mit der evangelischen Gemeinde eine Umfrage unter den Anwohnerinnen und Anwohnern, mit Blick auf die zukünftige altersgerechte Umgestaltung ihres Stadtteils. Bei einer weiteren Umfrage wurden auch gezielt Menschen mit Migrationshintergrund befragt, wie sie sich für einen altersgerechten Verbleib in ihrem Quartier vorstellen. „Die besondere Bedeutung der multikulturell geprägten Nachbarschaft findet bei diesem Projekt eine besondere Berücksichtigung. Das macht deutlich, dass eine angepasste Quartiersentwicklung nur dann funktionieren kann, wenn alle Bürgerinnen und Bürgern sowie deren konkreten Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigt werden. So wurde hier in Bruckhausen aus einem friedlichen Nebeneinander ein friedliches Miteinander“, so Beisheim.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld